ABI: Perspektiven auf feministischen Aktivismus in Berlin

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 2. Juni 2021

Das August Bebel Institut lädt ein zur Online-Podiumsdiskussion: Perspektiven auf feministischen Aktivismus in Berlin

Vor dem Hintergrund der feministischen Protestbewegung in Mexiko und ihrer aktuellen Erfolge reflektieren wir mit feninistischen Akteur*innen aus Politik und Zivilgesellschaft über den hiesigen Aktivismus, seine Ausdrucksformen, Vernetzungen sowie Problemstellungen. Welche Impulse aus Mexiko können für unsere Kämpfe gegen patriarchale Strukturen und Gewalt fruchtbar sein? Mit

  • Mirjana Mitrovic, Künstlerin der Ausstellung, Journalistin
  • Alejandra Nieves Camacho, NiUnaMenos-Berlin, Sor Juanas, Netzwerk gegen Femizide
  • Susanne Fischer, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen
  • Videobeitrag von Lulú V. Barrera, Aktivistin der Gruppe „Luchadoras“, Vorstand Anmesty International Mexiko
  • Moderation: Elena vn Ohlen, Lateinamerikanistin

Teilnahme kostenlos, Anmeldung unbedingt erforderlich (V51): anmeldung@august-bebel-institut