ABI-Symposium: 175 Jahre nach 1848 – Die Revolution zwischen sozialem Protest und Parlament

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 24. Mai 2023

Das August Bebel Institut lädt ein zum Symposium: 175 Jahre nach 1848 – Die Revolution zwischen sozialem Protest und Parlament

Am 14. Juni 1848 wurde in Berlin das Zeughaus gestürmt. Spätestens jetzt erhielt die Spaltung der revolutionären Bewegung deutliche Konturen. Wer waren die Menschen, die sich am Zeughaussturm und an „Katzenmusiken“ beteiligten? Wer schloss sich im Zentralkomitee der Arbeiter und später in der Arbeiterverbrüderung zusammen? Welche Bedeutung haben Revolutionen für die Demokratiegeschichte? Wie ist die Revolution 1848/49 in die Demokratiegeschichte einzuordnen? Mit

  • Claudia Gatzka, Historikerin, Universität Freiburg
  • Rüdiger Hachtmann, Historiker, Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam
  • Mirjam Sachse, Historikerin, Archiv der deutschen Frauenbewegung Kassel
  • Jürgen Schmidt, Historiker, Karl-Marx-Haus Trier
  • Anmeldung erbeten (D82): anmeldung@august-bebel-institut.de