FES: Digitale Agenda für Europas Wirtschaft – demokratisch – nachhaltig – gerecht

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 28. Oktober 2021

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein zum Online-Kongress „Digitaler Kapitalismus“: Digitale Agenda für Europas Wirtschaft – demokratisch – nachhaltig – gerecht

Europa stellt heute die Weichen für die Wirtschaft von morgen. Die digitale Agenda der EU spielt hierbei eine zentrale Rolle. Um im Wettbewerb der Systeme zu bestehen, vor allem aber um seinen Werten und Zielen gerecht zu werden, muss Europa ein eigenes, innovatives Wirtschaftsmodell für das digitale Zeitalter etablieren.

Wie sieht ein Wirtschaftsmodell aus, in dem der Einsatz von Big Data oder Künstlicher Intelligenz im Einklang mit Demokratie und sozialer Gerechtigkeit steht? Wie trägt die digitale Ökonomie zum Erreichen der europäischen Klimaziele bei? Und wie souverän ist Europa auf seinem Weg in die digitale Zukunft?

Beim Kongress „Digitaler Kapitalismus“ denken wir Zukunft zusammen. Sei mit dabei!

  • Auftakt: Montag, 15. November 2021, 15.30 Uhr
  • Abschluss-Session: Freitag, 19. November 2021

Der gesamte Kongress findet online statt. Eine Anmeldung ist erforderlich, um den Einwahllink zu erhalten.