Fraktion vor Ort: Soziale Klimapolitik

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 19. Februar 2020

Der Klimawandel ist real. Die Auswirkungen spüren wir weltweit, aber auch bei uns in Deutschland: Hitzerekorde und Waldbrände, Starkregen und Überflutungen sind nur einige Folgen der globalen Erderwärmung. Um den Klimawandel aufzuhalten, hat sich Deutschland verpflichtet, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat lange dafür gekämpft, damit das Ziel der Klimaneutralität inklusive aller nötigen Zwischenschritte gesetzlich festgehalten wird. Das nun vorliegenden Klimaschutzpaket 2030 und das Klimaschutzgesetz als Kernstück unserer Politik sind wichtige und notwendige Schritte für den Schutz unseres Klimas. Beim Klimaschutzgesetz ist uns besonders wichtig, dass es einen wirkungsvollen Kontrollmechanismus enthält. Alle Ministerien sind nun verpflichtet, ihre jährlichen Minderungsziele beim CO2-Ausstoß zu erreichen.

Aber auch die schnelle Umsetzung der einzelnen Maßnahmen aus dem Klimaschutzpaket ist entscheidend. Gemeinsam mit Ihnen und mit Euch möchten wir über das Klimapaket sprechen und darüber, was das für unser Land und die Bürger*innen konkret bedeutet. Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir laden Sie dazu herzlich ein.

  • 18.30 Uhr: Einlass
  • 19.00 Uhr: Begrüßung und Einführung – Cansel Ziziltepe, MdB, Mitglied im Finanzausschuss für die SPD-Bundestagsfraktion
  • 19.05 Uhr: Das Klimaschutzprogramm 2030 – Klaus Mindrup, MdB, Berichterstatter für der nationalen Klimaschutz der SPD-Bundestagsfraktion
  • 19.50 Uhr: Zwischen Kohleausstieg und Pariser Klimazielen: Wie die Sozialdemokratie das Klima noch retten kann – Prof. Kai Niebert, Nachhaltigkeitsforscher Universität Zürich, Präsident Deutscher Naturschutzring
  • 20.05 Uhr: Diskussion mit dem Publikum und Möglichkeit, Fragen zu stellen
  • 20.30 Uhr: Fazit und Schlusswort – Klaus Mindrup, MdB

Anmeldung: klaus.mindrup.ma02@bundestag.de