FrauenWebseminar: Souverän umgehen mit Angriffen in der Politik

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 30. Juni 2021

Es geht  nicht immer fair zu in der Politik. Angriffe unter der Gürtellinie gelten als vermeintlich „normal“. Eine gute Gesprächskultur gibt es nur selten. In Wahlkampfzeiten wirkt dies verschärfend. Frauen sind viel häufiger Angriffen – auch in den sozialen Medien – ausgesetzt als Männer. Viele Frauen reagieren „sprachlos“, andere mit Gegenangriffen. Dennoch sitzt der Angriff. Statt uns über die deplatzierte Kommunikation unseres Gegenübers zu ärgern, ärgern wir uns über uns selbst. Erst im Nachhinein fällt uns eine schlagfertige oder witzige Antwort ein.

In diesem Webseminar geht es darum, wie Du solchen Situationen mit klaren Strategien erfolgreich begegnest, ohne selbst auf die negative Kommunikationsebene gehen zu müssen. Wie lässt Du den Angriff ins Leere laufen? Wie nimmst Du es nicht persönlich? Wie kannst Du deeskalieren (wenn es sinnvoll ist und Du es willst)? Wie kannst Du zum Ende kommen und der anderen Person nicht zu viel Aufmerksamkeit geben? Voraussetzung für Deine Souveränität ist, vieles nicht mehr als Angriff gegen sich selbst zu interpretieren.

  • Referentin: Marion Bredebusch, Bredebusch-Institut für Kommunikation und Kompetenz
  • Moderation: Wiebke Neumann