Sonderausstellung: Willy Brandt – 50 Jahre Friedensnobelpreis

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 3. November 2021

Die Sonderausstellung „Willy Brandt – 50 Jahre Friedensnobelpreis“ ist eine Würdigung und Erinnerung an den Staatsmann und Nobelpreisträger Willy Brandt. Die Kunstwerke und Fotografien aus der Sammlung des Hauses erinnern an einzelme Momente und Stationen in seinem Leben und zeigen den Menschen Willy Brandt in seinen Facetten.

Die Verleihung des Friedensnobelpreises im Jahr 1971 würdigte seinen Kurs der neuen Ostpolitik, die auf Entspannung und Annäherung der beiden deutschen Staaten setzte. Willy Brandt war bereits zu seinen Lebzeiten ein beliebtes Motiv für zahlreiche Künstler*innen und Fotograf*innen. Er verkörperte einen neuen Stil in der Politik und stand insbesondere mit seiner persönlichen Geschichte glaubwürdig für einen Bruch mit der Adenauer-Zeit.

Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags, von 12 bis 18 Uhr. Es wird ein kostenloses Online-Ticket benötigt.