Szenische Lesung über atomare Gefahren und seine Folgen

Veröffentlicht von Ursula Schwarzer 25. August 2022

Im Rahmen des Internationalen Uranium Film Festivals in Berlin vom 6.-13. Oktober 2022 bietet die Wilmersdorfer Abgeordnete Franziska Becker eine szenische Lesung in ihrem Wahlkreisbüro an.

Gelesen wird aus dem Roman „Der Weizen gedeiht im Süden“ von Erik D. Schulz durch die beiden Schauspieler, Harald Siebler und Hubert Burczek. Inszeniert hat das Werk Jan Wilde, produziert das Internationale Uranium Film Festival Berlin.

Über den Roman: Ein Atomkrieg hat das Leben in der nördlichen Hemisphäre vernichtet. In einem hochtechnisierten Bunder in den Schweizer Alpen hoffen 300 Überlebende auf eine Zukunft. Doch Getreidepest und ein soziopathischer Killer nehmen dem Bunker die Lebensgrundlagen. Verzweifelt wagt Dr. Oliver Bertram zusammen mit seiner Tochter und einer kleinen Gruppe die gefährliche Flucht hinaus in den nuklearen Winter. Ihr Ziel ist Afrika, der einzige Ort, an dem menschenwürdiges Leben noch möglich scheint. Eine tagelange Reise durch den lebensfeindlichen Kontinent liegt vor ihnen, die die Flüchtlinge nicht ohne Opfer hinter sich bringen können.

Anmeldung: kontakt@franziska-becker.berlin.de oder Tel. 030 / 863 196 53