Termine

  • Di
    11
    Aug
    2020
    19-21 UhrWebex-Videokonferenz

    Die stellv. Kreisvorsitzenden Franziska Becker, MdA, und Kian Niroomand diskutieren mit Prof. Gustav Horn, einem der führenden deutschen Konjunkturforscher, über die wirtschafts- und finanzpolitischen Folgen der Corona-Pandemie.

    Gustav Horn war wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung sowie Leiter der Abteilung Konjunktur am DIW Berlin. Er ist Mitglied im Parteivorstand der SPD und leitet das wirtschaftspolitische Forum. Sein aktuelles Buch heißt "Gegensteuern" und regt eine neue Wirtschaftpolitik gegen Rechts an. Horn vertritt die keynesianische Idee. Er lehrt an der Universität Duisburg-Essen.

    Teil I - Diskussion über die Herausforderungen der Covid-19-Pandemie für die Wirtschaftspolitik in Deutschland

    Die Bundesregierung hat - wie viele andere Regierungen auf der Welt - umfangreiche Maßnahmen eingeleitet, um die ökonomischen Folgen der Pandemie abzufedern und ein "Wums"-Konjunturprogramm über 130 Mrd. Euro aufgelegt. Gustav Horn hat das Konjunkturprogramm in Teilen kritisiert: Das Paket setze im Bereich Zukunftstechnologien wichtige Impulse, doch sei die konjunkturelle Dimension zu gering ausgeprägt und nicht der konjunkturelle Push, den man in der aktuellen Krise benötige. Wir fragen nach,

    • welche Empfehlung der Ökonom für Berlin hat, um intelligente Nachfrageimpulse zu setzen.
    • Welche Strategie ist geeignet, damit Unternehmen durch eine zu lange Durststrecke nicht insolvent werden, Mitarbeiter*innen nicht entlassen und Einkommen stabilisiert werden?
    • Brauchen wir Gutscheine wie etwa den Schnitzelgutschein in Wien?
    • Bei der Gretchenfrage "Sparen oder Investieren" interessiert uns, wie sich Fehler der Vergangenheit vermeiden lassen, als man fest daran glaubte, sich aus der Krise heraussparen zu können, stattdessen aber die Nachfrage ausbremste, künftige Generationen übermäßig belastete und die öffentliche Infrastruktur sich selbst überließ.

    Teil II - Gustav Horns Buch "Gegensteuern"

    Es regt eine Strategie gegen Rechtsruck und rechtspopulistische Parteien an und zeigt auf, wie ein Politikwechsel aussehen muss, der die Demokratie stärkt und unser Land in eine soziale und ökologische Zukunft führt.

  • Di
    18
    Aug
    2020
    19.30 UhrVideokonferenz

    Leider beeinflusst die gegenwärtige Lage mit der Corona-Pandemie auch unsere politische Arbeit. Im Juli traf sich der geschäftsführende Abteilungsvorstand, um die kommenden Monate zu planen. Dass wir in dieser kleinen Runde tagten, war einzig und allein dem Raumproblem geschuldet. Deshalb werden wir uns im August noch einmal online zu einer Mitgliederversammlung treffen. Die Themen:

    1. Unsere politische Arbeit im Herbst
    2. Vorbereitung der Bundestags-, Abgeordnetenhaus- und BVV-Wahlen 2021

    Im kommenden Monat, am Dienstag, 22. September 2020, 19 Uhr, treffen wir uns im Bürgersaal des Rathauses Charlottenburg, um unsere Kandidatinnen und Kandidaten zu nominieren und die Delegierten zu wählen. Alle, die von der Abteilung 76 nominiert werden möchten, mögen bis zum 18. August ihre Kandidatur bekannt geben und bis zum 1. September 2020 eine Bewerbung schicken (Abgeordnetenhaus: max. eine Seite; BVV: max. eine halbe Seite). Die Bewerbungen werden in der ersten Septemberwoche verschickt.

  • Mi
    26
    Aug
    2020
    19-21 UhrHome Center Management GmbH, Cordesstraße 9

    Der Kreisvorstand Charlottenburg-Wilmersdorf wird neu gewählt, 2021 finden die Kommunal- und Landeswahlen in Berlin statt sowie die Wahl für den Deutschen Bundestag. Dafür gibt es viele interessante Kandidatinnen aus Charlottenburg-Wilmersdorf, die nicht nur ihre thematischen Qualifikationen, sondern auch ihren Mut und Engeagment aufbringen, ihren Hut in den Ring zu werfen.

    Die AsF-Charlottenburg-Wilmersdorf lädt alle Kandidatinnen und interessierte Frauen für ein Ehrenamt oder ein Mandat im Kreis ein, sich und ihre Schwerpunkte vorzustellen und sich den frauenpolitischen Fragen der AsF in CW zu stellen.

    Sicherheitsabstände sowie Hygieneregeln sind gewährleistet. Bitte meldet Euch zur Veranstaltung an, damit wir in diesen besonderen Zeiten besser planen könne. Falls ihr es nicht schafft, so kommt auch gern spontan vorbei - natürlich mit Mund-Nasen-Schutz.

  • Mo
    07
    Sep
    2020
    17 UhrWebex-Videokonferenz

    mit Ülker Radziwill und Gästen

  • Di
    22
    Sep
    2020
    18-20 UhrSchule an der Jungfernheide, Lenther Steig 1/3

    Veranstaltung mit Daniel Buchholz, MdA, und Christian Hochgrebe, MdA

  • Di
    22
    Sep
    2020
    19 UhrBürgersaal, Rathaus Charlottenburg

    ACHTUNG: Diesmal ist es der 4. Dienstag im Monat! Unsere erste Präsenz-Mitgliederversammlung seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie, und zwar eine halbe Stunde früher als sonst und an einem anderen Ort: im Rathaus Charlottenburg, Bürgersaal. Hier werden wir

    • unserere Kandidatinnen und Kandidaten nominieren,
    • die Delegierten für die Kreisvertreter/-innen-Versammlung und
    • für die Wahlkreiskonferenz wählen

    Alle Kandidatinnen und Kandidaten, die von der Abteilung 76 nominiert werden möchten, mögen bis zum 18. August ihre Kandidatur bekannt geben und bis zum 1. September 2020 eine Bewerbung schicken (Abgeordnetenhaus: max eine Seite; BVV: max. eine halbe Seite). Die Bewerbungen werden in der ersten September-Woche verschickt.

  • Di
    20
    Okt
    2020
    19.30 Uhrnoch offen

    Wir planen eine größere Veranstaltung, über die in der Video-Konferenz am 18.8. genauer informiert wird.

  • Sa
    31
    Okt
    2020

    Bedingt durch die Corona-Pandemie musste der für Mai geplante Wahlparteitag verschoben werden. Er findet nun am 31. Oktober statt.