Elisabeth Körting

profile image
Elisabeth Körting
Kassiererin, Kreisdelegierte

Bürgerdeputierte im Sozialausschuss der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf

1985 in Berlin geboren

Beruf: Sozialassistentin an einer Charlottenburger Oberschule

2009 bin ich in die SPD eingetreten, weil ich mich für soziale Gerechtigkeit einsetzen wollte.

Meine Leidenschaft ist Rollstuhlbasketball.

Ich kandidiere bei der Wahl am 26. September 2021 als Bezirksverordnete. In der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will ich mich insbesondere für Sozialpolitik engagieren. Ein Schwerpunkt für mich ist die Wohnsituation der Seniorinnen und Senioren. Wir alle werden älter und benötigen dann barrierefreie, bezahlbare Wohnungen beziehungsweise gute Senioren- und Pflegeheime in der gewohnten Umgebung. Auch für alternative Wohnformen wie generationsübergreifende Häuser werde ich mich einsetzen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Inklusion der Menschen mit Behinderung. Hier ist die heutige Wohnsituation ebenfalls noch unbefriedigend. Barrierefreiheit im öffentlichen Raum ist wichtig und muss vorangetrieben werden. Ich habe selber eine Behinderrung und weiß, wovon ich rede. Für alle Gruppen, auch für zugewanderte Mitbürgerinnen und Mitbürger, ist die Durchsetzung einer einfachen Sprache in den Behörden notwendig.

Alle sollten so akzeptiert werden, wie sie sind. Allen steht das Recht zu, gleichberechtigt am Leben teilzuhaben. Es gibt noch viel zu tun.