Termine

  • Sa
    01
    Mai
    2021
    Sa
    31
    Jul
    2021
    Online + Willy-Brandt-Haus

    (Digitale) Ausstellung vom 1. Mai bis 31. Juli auf www.fkwbh.de - 25 Jahre Freundeskreis Willy-Brandt-Haus - an der Schnittstelle von Politik und Kultur

    Ab 1. Mai 2021 ist in der virtuellen Jubiläumsausstellung "25 Jahre FkWBH Photo" eine Rückschau auf ein viertel Jahrhundert Fotografie-Ausstellungen im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Unter der Leitung von Gisela Kayser haben die Ausstellungen dazu beigetragen, das Willy-Brandt-Haus zu einem renommierten Ort der Kultur zu machen. Präsentiert werden Fotografien namhafter Fotograf*innen aus den Bereichen Zeitgeschichte, starke Frauen, junge Talende, Ost-West und Umwelt.

  • Di
    18
    Mai
    2021
    19.30 UhrWebex-Videokonferenz

    Miguel Góngora, Landesschülersprecher, Vorsitzender des Landesschülerausschusses Berlin und Vorsitzender des Kinder- und Jugendparlaments, stellt uns die Initiative Bildungsgerechtigkeit 2021 vor, die sich mit der Lage an den Schulen auseinandersetzt. Das Recht auf Bildung ist seit einem Jahr faktisch außer Kraft. Anstatt die Bedingungen herzustellen, die Schule ermöglichen, wurde auf die Digitalisierung gesetzt. Aber: Homeschooling bedeutet no school!

    Selbst die viel gepriesene Digitalisierung, vernünftig organisiert, verlangt nach mehr Lehrkräften. Alle, Lehrkräfte, Eltern und Schüler*innen wollen inzwischehn, dass Schule wieder für alle stattfindet - aber mit Einstellung von mehr Lehrer*innen, im Rahmen von kleinen Gruppen, in vernünftigen Klassenzimmern. Die Senatsverwaltung hat an der prekären Situation im Jahr 2021 nichts geändert. Auch bei der Prüfungen haben wir die gleiche Situation wie vor einem Jahr.

    Ein ähnliches Bild zeigt sich an den Universitäten; mit einem Unterschied, dass die Senatsverwaltung den jetzigen Zwangszustand als positives Zukunftsmodell sieht. So erklärte der zuständige Staatssekretär Steffen Krach, dass wir "die Uhren aber nicht auf den Februar 2020 zurückdrehen (dürfen), wenn die Pandemie vorbei ist. Eine Standardvorlesung in einem überfüllten, stickigen Raum oder lieber eine im digitaen Format, flexibel abrufbar?"

    Es stellen sich also grundlegende Fragen: Welche Bildungspolitik wollen wir? Welche Initiativen sind für die Umsetzung notwendig?

    Außerdem werden wir an diesem Abend unsere Wahlkampfaktivitäten vorstellen. Es wird ein Wahlkapf sein, zur Bundestagswahl, zur Abgeordnetehaus und zur Wahl der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf.

  • Mi
    19
    Mai
    2021
    18.30 UhrOnline

    Das August Bebel Institut lädt ein zur Online-Diskussion: Pflege - der Bergbau des 21. Jahrhunderts?!

    Die Gesellschaft altert, der Beruf der Pflegekraft wird immer wichtiger. Die Pandemie hat gezeigt, wie sensibel der Bereich ist und welche Anerkennung er - auch materiell - eigentlich verdient. Wir fragen, welches die zentralen Probleme aus Sicht der Praxis sind, was getan werden müsste und was für Berlin in den kommenden Jahren geplant ist. Mit

    • Barbara König, Staatssekretärin für Pflege und Gleichstellung in Berlin
    • Vertreter*in aus der Pflegepraxis
    • Teilnahme kostenlos
    • Anmeldung erforderlich (V45): anmeldung@august-bebel-institut
  • Mi
    19
    Mai
    2021
    20 UhrZoom-Videokonferenz

    Im Rahmen der Queren Woche laden die Fachausschüsse FA I - Internationale Politik, Frieden und Entwicklung sowie FA II - Europa zusammen mit der SPDquer Berlin ein zur Zoom-Videokonferenz: Menschenrechte grenzenlos?! LSBTI-Rechte in der Außen und Entwicklungspolitik

    Mit dem LSBTI-Inklusionskonzeot für die Auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit reiht sich die Bundesregierung in eine Reihe von Staaten ein, die die Verbesserung der Lage von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) in Partnerländern ausdrücklich zu einem Ziel ihrer Außen- und Entwicklungspolitik bestimmen. Neben der menschenrechtlichen Grundierung ist ein Element dabei die Zusammenarbeit mit LSBTI-Akteur*innen in den Partnerländern.

    Dialog zwischen Aktivist*innen des Globalen Nordens und Globalen Südens zum LSBTI-Inklusionskonzept für die Auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit mit

    • Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt (Grußwort)
    • Alfonso Pantisano, Co-Landesvorsitzender SPDquer Berlin
    • Julius Kaggwa, Intersex/trans* Aktivist aus Uganda
    • Dr. Stellah Wairimu Bosire-Otieno, Co-Executive Director von UHAI EASHRI aus Kenia

    Die Veranstaltung wird entweder zum Teil auf Englisch und zum Teil auf Deutsch stattfinden - oder ggf. mit Simultandolmetschen.

    Wir freuen uns auch auf die Teilnahme unserer Genoss*innen von der International Union of Socialist Youth.

     

  • Sa
    22
    Mai
    2021
    16-17.30 UhrWebex-Videokonferenz

    Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen lädt ein zum Wahlkampf-Sofa: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Astrid Hollmann, ausgebildete PR-Beraterin und Organisationsentwicklerin, die sehr viel eigene (Wahlkampf)Erfahrung mitbringt. Dabei werden folgende Fragen diskutiert:

    • Wie gehe ich im Wahlkampf mit Presseanfragen um?
    • Wie kann ich meine Themen plazieren?
    • Wie erringe ich Öffentlichkeit für meine Anliegen?
    • Wie kann ich mit meiner Kandidatur die Menschen in meinem Wahlkreis erreichen?

    Das Wahlkampf-Sofa dient der besseren Vernetzung unserer Kandidatinnen und aller Frauen, die sich in den Wahlkampf stürzen, um ihn zu überstehen und bestenfalls zu gewinnen. Es ist ein Ort, an dem sie sowohl Rüstzeug bekommen als auch die Möglichkeit, sich evtl. Ärger von der Seele zu reden und sich anzulehnen. Im besten Fall bilden sich Tandems von Erfahrenen und Unerfahrenen.

  • Di
    15
    Jun
    2021
    19.30 UhrWebex-Videokonferenz

    Thema noch offen