Termine

  • Fr
    26
    Jan
    2024
    So
    07
    Apr
    2024
    Di-So 12-18 UhrWilly-Brandt-Haus, Wilmelmstraße 140

    Der Freundeskreis des Willy-Brandt-Hauses lädt ein zur Ausstellung: Auf derselben Seite - die letzten der "Gerechten unter den Völkern". Fotografien von Lydia Bergida und Marco Limberg

    Lydia Bergida und Marco Limberg porträtieren einige der letzten lebenden "Gerechten unter den Völkern". Die vom Yad Vashem Institut geehrten Personen, die während des Nationalsozialismus verfolgte Jüdinnen und Juden retteten, sind Zeug*innen unserer Zeit. Sie stehen für Menschlichkeit und Zivilcourage und erinnern uns daran, Verantwortung für das Hier und Jetzt zu übernehmen.

    Eintritt frei / Personalausweis erforderlich

  • Fr
    02
    Feb
    2024
    So
    17
    Mrz
    2024
    Di-So 12-18 UhrWilly-Brandt-Haus, Wilmelmstraße 140

    Der Freundeskreis des Willy-Brandt-Hauses zeigt zum dritten Mal in Kooperation mit UNICEF Deutschland die eindrucksvollen und bewegenden Fotografien von Kindern in unterschiedlichen Lebenswelten

    UNICEF Deutschland zeichnet mit dem internationalen Wettbewerb "UNICEF Foto des Jahres" jährlich Bilder und Reportagen professioneller Fotojournalist*innen aus, die die Persönlichkeit und Lebensumstände von Kindern dokumentieren. Die Gewinnerbilder des Wettbewerbs 2023 wurden im Dezember prämiert und sind jetzt im Willy-Brandt-Haus zu sehen.

    Eintritt frei / Personalausweis erforderlich

  • Fr
    23
    Feb
    2024
    So
    28
    Apr
    2024
    Di-So 12-18 UhrWilly-Brandt-Haus, Wilmelmstraße 140

    Der Freundeskreis des Willy-Brandt-Hauses zeigt Fotografien von Dietmar Riemann, die in den 1970er und 1980er Jahren in der DDR aufgenommen wurden. Die sozialdokumentarischen Aufnahmen zeigen verschiedene Facetten des alltäglichen Lebens. Riemanns reicher Bilderfundus spiegelt dabei nicht nur das persönliche Befinden in einer schwierigen politischen Situation wider, sondern auch allgemeine gesellschaftliche Belange.

    Eintritt frei / Personalausweis erforderlich

  • Fr
    01
    Mrz
    2024
    Di
    26
    Mrz
    2024
    Di-Fr 14-18 UhrKurt-Schumacher-Haus, Galerie, Müllerstraße 163

    Einladung zur Ausstellung: "Ausgegraben aus Ruinen - Eine Spurensuche jüdischen Lebens in der Weddinger Müllerstraße 163"

    Studierende der Universität Potsdam erforschen unter der Leitung von Dr. Elke-Vera Kotowski die Vergangenheit des Grundstücks Müllerstraße 163. Hier stand einst ein Mietshaus, das in jüdischem Besitz war, heute ist hier die Landesgeschäftsstelle der Berliner SPD, das Kurt-Schumacher-Haus. Im Sommersemester 2023 begannen die Recherchen in einem Seminar. So vielfältig wie die Disziplinen, die sich zusammenfanden, so unterschiedlich gestaltete sich auch die Forschungsarbeit. Am Ende konnten die Lebensgeschichten von drei Familien freigelegt werden:

    • des Eigentümerpaares Salo und Lisa Wolff
    • ihrer zwangsweise einquartierten Untermieter:
      • Familie Freundlich
      • Ehepaar Gold, das die menschenverachtende Politik des NS-Staates überlebte

    Für das Ehepaar Wolff und die Familie Freundlich war die Müllerstraße 163 die letzte Anschrift vor ihrert Deportation in die Vernichtungslager. Neben der Bebauungsgeschichte der Müllerstraße 163 liegt der Focus der Ausstellung auf den Lebensgeschichten der drei jüdischen Familien, die bis 1942/43 dort wohnten.

  • Di
    05
    Mrz
    2024
    14.15-15.45 UhrFreie Universität, Henry-Ford-Bau, Garystr. 35, Audimax

    Im Rahmen des Kongresses "Armut und Gesundheit" zu den Arbeitsbedingungen von Rider*innen und Lieferdiensten der Freien Universität nimmt

    • Arbeitssenatorin Cansel Kiziltepe an der Podiumsdiskussion "Ausliefern first, Gesundheit second" teil.

    Die Diskussionsrunde bringt Rider, Betriebe, Gewerkschaften und Politik zusammen und erörtert aktuelle Probleme und Lösungsansätze zur Frage: Wie steht es um den Gesundheits- und Arbeitsschutz von Rider*innen in der Lieferbranche?

    Weitere Informationen zum größten Public-Health Kongress in Deutschland unter: www.armut-und-gesundheit.de

  • Di
    05
    Mrz
    2024
    18-19.30 UhrWebex-Videokonferenz

    Die Parteischule im Willy-Brandt-Haus lädt ein zum OnSeminar: "Schlagfertig, genzsetzend, redegewandt" mit

    • Celina Schareck, seit 1977 selbständige Trainerin im In- und Ausland, Moderatorin, Business-Coach, Systemische Beraterin, Supervisorin und Aufstellungsleiterin

    Im Stress sind wir nicht kreativ. Die Zeit arbeitet gegen uns, und wir reagieren oft in eingefahrenen Mustern. Um nach und nach wortgewandter und schlagfertiger zu werden, sollte vorab auf das Spektrum der Möglichkeiten und Methoden geschaut werden. In diesem Workshop geht es um grenzsetzende Kommentare, schlagfertige Erwiderungen und wortgewandte Formulierungen.

  • Di
    05
    Mrz
    2024
    18.30 UhrKurt-Schumacher-Haus, Müllerstraße 163

    Dennis Buchner, Mitglied des Abteorgnetenhauses, und das Forum Sport laden ein zum sportpolitischen Austausch

    Weitere Informationen: zielgruppen.berlin@spd.de

  • Mi
    06
    Mrz
    2024
    16-17 UhrKiezbüro Sevim Aydin, Wassertorstraße 2

    Sevim Aydin, Mitglied des Abgeordnetenhauses, lädt ein zur Berufsberatung

    Anmeldung: kontakt@sevim-aydin.de oder Tel. 030 / 9349 2089

  • Mi
    06
    Mrz
    2024
    19-21 UhrKiezbüro Tamara Lüdke, Siegfriedstraße 16

    Tamara Lüdke, Mitglied des Abgeordnetenhauses, lädt anlässlich des Internationalen Frauentags ein zur Veranstaltung "Frauen im Widerstand in Lichtenberg und in Berlin", die Auftaktveranstalung zur Reihe "Widerstand im Kiez" - mit

    • Uwe Heinecke, Co-Vorsitzender der Jusos Lichtenberg, Experte des Themas "Rechtsextremismus"

    Läuft man durch Lichtenberg, begegnet man vielen Straßennamen, Denkmälern und auch Schulen, die nach Widerstandskämpferinnen gegen den Faschismus benannt sind. Die Geschichte dieser mutigen und starken Frauen darf nicht in Vergessenheit geraten - denn: Nie wieder ist jetzt!

    Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

  • Do
    07
    Mrz
    2024
    08 UhrTreffpunkt: Fehrbelliner Platz 4, vor Bau-Senatsverwaltung

    Die SPD Frauen Charlottenburg-Wilmersdorf ruft auf zur Verteilaktion zum Equal Pay Day und Weltfrauentag

    Anmeldung: a.biewener@googlemail.com

  • Do
    07
    Mrz
    2024
    18-19.30 UhrWebex-Videokonferenz

    Die Parteischule im Willy-Brandt-Haus lädt ein zum OnSeminar: Mit kleinem Budget Werbung schalten auf Facebook & Instagram mit

    • Christiane Spittel, Referentin Presse und Kommunikation, SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen

    Werbemöglichkeiten gibt es viele - doch bei Facebook und Instagram ist es möglich, auch mit kleinem Budget Reichweite zu generieren und potenzielle Wähler*innen anzusprechen. Im Senimar lernt ihr, welche Aussteuerungsmöglichkeiten auf Facebook und Instagram ihr dazu am besten verwendet, wie ihr Werbeanzeigen in der Meta-Suite einstellt und welche Messwerte bei euren Anzeigen dabei für euch wichtig sind.

  • Fr
    08
    Mrz
    2024
    10.30 UhrKiezbüro Ülker Radziwill, Wundtstraße 13

    Ülker Radziwill,  Mitglied des Abgeordnetenhauses, lädt die SPD Frauen Charlottenburg-Wilmersdorf am Weltfrauentag ein zu einem Frauenbrunch mit

    • Micha Klapp, Staatssekretärin für Gleichstellung
  • Fr
    08
    Mrz
    2024
    11.30 UhrOranienplatz in Kreuzberg

    Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften und Initiativen ruft auf zur Demonstration für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen

    Frauen verdienen im Schnitt 18 % weniger als Männer, übernehmen den Großteil der unbezahlten Sorgearbeit wie Kinderbetreuung und Pflege, arbeiten häufiger in Teilzeit oder prekärer Beschäftigung. Frauen arbeiten gerade in sozialen Berufen über ihre Belastungsgrenzen hinaus und erhalten am Ende des Erwerbslebens im Schnitt ein Drittel weniger Rente als Männer.

    Um diese drastische Ungleichheit von Männern und Frauen zu bekämpfen fordert ein Bündnis aus DGB Berlin-Brandenburg, Gewerkschaften, Frauenorganisationen, stadtpolitischen Initiativen und Migrant*innenverbänden gleichen Lohn für gleiche Arbeit, gute Löhne sowie bessere Arbeitsbedingungen und Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen.

  • Sa
    09
    Mrz
    2024
    10-17 UhrGalerie des August-Bebel-Instituts, Müllerstraße 163

    Das August Bebel Institut lädt ein zum Workshop "Motiviert in die Politik einsteigen" mit

    • Enrico Troebst, Soziologe
    • Marcel Hopp, Mitglied des Abgeordnetenhauses

    Wenn ich mich politisch engagieren will, treffe ich auf Gleichgesinnte, in deren Kreis ich mich erst einmal zurechtfinden muss: Wie verschaffe ich mir Gehör, was wird von mir erwartet, nach welchen Regeln verständigen wir uns auf ein gemeinsames Vorgehen? Der Tagesworkshop hilft bei der Orientierung und gibt Anregungen für selbstwirksames Netzwerken.

    • Teilnahmebeitrag: 10 €, Ermäßigung möglich
    • Anmeldung (G40): anmeldung@august-bebel-institut.de
  • Mo
    11
    Mrz
    2024
    19-20.30 UhrKiezbüro Linda Vierecke, Raumerstraße 22

    Linda Vierecke, Mitglied des Abgeordnetenhauses, die Fachausschüsse FA I - Internationale Politik, Frieden und Entwicklung sowie FA X - Natur, Energie, Umweltschutz  laden ein zur Diskussion über Internationale Klimapolitik

    Studien zeigen, dass die 2015 in Paris beschlossenen Klimaziele kaum noch erreichbar sind - mit gravierenden Konsequenzen für uns alle. Gleichzeitig werden globale Klimakooperationen angesichtss zunehmender geopolitischer Spannungen immer schwieriger. Diskussion darüber, wie internationale Klimakooperation gestaltet und Klimaschutz vorangebracht werden kann - auf regionaler, nationaler wie internationaler Ebene mit

    • Dr. Nina Scheer, Bundestagsabgeordnete und Klimaschutz- und energiepolitische sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion
    • Dr. Kira Vinke, Leiterin des Zentrums für Klima und Außenpolitik der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)
    • Linda Vierecke, Mitglied des Abgeordnetenhauses und Sprecherin für Umwelt und Klima

    Anmeldung: julia.hammelehle@gmail.com

  • Di
    12
    Mrz
    2024
    18-20 UhrEv. Kirchengemeinde Mariendorf-Ost, Rixdorfer Str. 77

    Die SPD-Bundestagsfraktion lädt ein zur Diskussion: Wie schaffen wir Sicherheit für alle? Kriminalität als Frage der Gerechtigkeit

    Die SPD-Bundestagsfraktion steht für eine wehrhafte Demokratie und einen starken Rechtsstaat, in dem sich alle Menschen frei entfalten und ein sicheres Leben führen können. Nur wenn Menschen sich sicher fühlen, können sie ein selbstbestimmtes Leben führen. Sicherheit bedeutet soziale Absicherung und Schutz vor Gewalt und Übergriffen gleichermaßen. Freiheit und Sicherheit sollen bei allen Maßnahmen in Balance bleiben. Ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit, aber ein Zuviel an Sicherungsmaßnahmen kann die Freiheit zu stark beschränken. Hass-, Umwelt-, Steuer- oder organisierte Kriminalität sind auch ein Angriff auf das Gemeinwesen. Öffentliche Sicherheit ist für uns eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, nur Reiche können sich einen schwachen Staat leisten. Diskussion mit

    • Kevin Kühnert, MdB, SPD-Generalsekretär
    • Sebastian Fiedler, MdB, Kriminalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
  • Di
    12
    Mrz
    2024
    19-20.45 UhrPaul-Schneider-Haus, Saal im EG, Spandau, Schönwalder Str. 23

    Die SPD-Bundestagsfraktion lädt ein zur Diskussion: Das neue Cannabis-Gesetz - Legalisierung des Konsums - Bekämpfung des Schwarzmarkts

    Steigende Zahlen des Cannabis-Konsums und damit einhergehend ein großer Schwarzmarkt haben die SPD veranlasst, in der Drogenpolitik neue Wege zu gehen. Ermutigt haben dabei Studien, die nach der Legalisierung von Cannabis in Teilen der USA, Kanada und Uruguay erhoben wurden. Sie alle kommen zu dem Resultat, dass nach der Legalisierung der Konsum zumindest stagniert. Das Cannabis-Gesetz sieht darauf aufbauend eine Legalisierung des Konsums und des Besitzes unter bestimmten Bedingungen vor.

    Ziel der SPD-Bundestagsfraktion ist dabei nicht weniger als eine grundlegende Neuausrichtung der Drogen- und Suchtpolitik bei Cannabis, die die Hilfe für Menschen mit einem problematischen Cannabis-Konsum und den Gesundheitsschutz der Bevölkerung in den Mittelpunkt stellt Die Frage der Aufklärung der Bevölkerung und die Etablierung geeigneter Frühinterventionsmaßnahmen für Cannabis sind zentral. Es ist das erklärte Ziel, erstmalig und wirksam für einen effektiven Kinder- und Jugendschutz zu sorgen, den Schwarzmarkt zurückzudrängen und damit für die vielfach geforderte Entlastung der Strafverfolgungsbehörden zu sorgen. Diskussion mit

    • Helmut Kleebank, Mitglied des Deutschen Bundestags
  • Di
    12
    Mrz
    2024
    19-21 Uhr, Einlass ab 18 UhrWilly-Brandt-Haus, Wilmelmstraße 140

    Der Landesvorstand der SPD Berlin lädt ein: Mitgliederforum zum Landesvorsitz

    Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten:

    • Jana Bertels und Kian Niroomand als Doppelspitze
    • Nicola Böcker-Giannini und Martin Hikel als Doppelspitze
    • Luise Lehmann und Raed Saleh als Doppelspitze
  • Mi
    13
    Mrz
    2024
    17.30-19.30 UhrDeutscher Bundestag, Platz der Republik 1

    Der Arbeitskreis Säkulare und humanistische Sozialdemokrat*innen lädt ein zur Mitgliederversammlung

    Weitere Informationen: zielgruppen.berlin@spd.de

  • Do
    14
    Mrz
    2024
    19-20.30 UhrWebex-Videokonferenz

    Die Parteischule im Willy-Brandt-Haus lädt ein zum OnSeminar: "In der Zivilgesellschaft erfolgreich vernetzen - Das Engagement außerhalb der SPD strategisch planen und effektiv managen" mit

    • Jens Crueger, Politik- und Technologieberater

    Politik lebt von Vernetzung. Insbesondere der sogenannte "vorpolitische Raum" ist dabei ein wichtiger Ort als Schnittstelle zu ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteuren. Wer sich hier erfolgreich vernetzen, wertvolles Sozialkapital sammeln und "nah bei den Leuten" sein möchte, sollte das eigene Engagement gut planen und managen. Wie das dauerhaft gelingen kann, darüber sprechen wir in diesem OnSeminar.

  • Mo
    18
    Mrz
    2024
    18 Uhr, Einlass 17 UhrWilly-Brandt-Haus, Wilmelmstraße 140

    In Anlehnung an die Politik von Willy Brandt und im Angesicht der Zeitenwende wollen wir neue Ansätze für erfolgreiche Nord-Süd-Beziehungen diskutieren. Die multipolare Welt eröffnet den Ländern des globalen Südens zunehmend neue Möglichkeiten, international an Einfluss zu gewinnen und globale Politik mitzugestalten. Das ist gut und wichtig, denn globale Krisen können wir nur gemeinsam angehen. Dabei gewinnen aber auch immer mehr autoritäre Regime an Einfluss und bauen Partnerschaften aus. Sie präsentieren attraktive Alternativen zum westlichen Entwicklungsmodell, während die Verheißungen liberaler Demokratien westlicher Prägung an Anziehungskraft verlieren, auch weil Versprechen oftmals nicht eingehalten werden.

    Als Sozialdemokratie müssen wir darauf neue Antworten finden. Im Kampf gegen die Klimakrise, Pandemien, Hunger, für nukleare Abrüstung oder gegen bewaffnete Konflikte und Kriege brauchen wir mehr Multilateralismus und mehr Kooperation. - Ablauf

    • Begrüßung: Dr. Bernd Rother, Co-Vorsitzender des Geschichtsforums der SPD
    • Rede: "Nord-Süd - Neu denken" - Lars Klingbeil, Parteivorsitzender
    • Diskussion mit
      • Dr. Comfort Ero, Präsidentin International Crisis Group
      • Prof. Dr. Fernando Haddad, Finanzminister Brasilien
      • Lars Klingbeil, Vorsitzender der SPD
      • Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftiche Zusammenarbeit und Entwicklung
      • Moderation: Henrik Maikack, Buchautir und Leiter des Afrika-Referats der Friedrich-Ebert-Stiftung

    Veranstaltungssprachen sind Deutsch und Englisch.

  • Mi
    20
    Mrz
    2024
    16-17 UhrKiezbüro Sevim Aydin, Wassertorstraße 2

    Sevim Aydin, Mitglied des Abgeordnetenhauses, lädt ein zur Berufsberatung

    Anmeldung: kontakt@sevim-aydin.de oder Tel. 030 / 9349 2089

  • Mi
    20
    Mrz
    2024
    19.30 UhrReisebüro "Over The Rainbow", Knesebeckstraße 89

    Einladung zur Mitgliederversammlung

    Ab 18.30 Uhr abteilungsoffene Vorstandssitzung

  • Di
    26
    Mrz
    2024
    19 UhrKurt-Schumacher-Haus, Galerie, Müllerstraße 163

    Der Fachausschuss FA II - Europa lädt ein zur Sitzung mit dem Thema "Europapolitik in Berlin. Europäische Strategie im Senat" mit

    • Melanie Kühnemann-Grunow, MdA, europäische Sprecherin der SPD-Fraktion
  • Do
    11
    Apr
    2024
    19-21 Uhr, Einlass ab 18 UhrWilly-Brandt-Haus, Wilmelmstraße 140

    Der Landesvorstand der SPD Berlin lädt ein: Mitgliederforum zum Landesvorsitz

    Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten:

    • Jana Bertels und Kian Niroomand als Doppelspitze
    • Nicola Böcker-Giannini und Martin Hikel als Doppelspitze
    • Luise Lehmann und Raed Saleh als Doppelspitze
  • Di
    16
    Apr
    2024
    19 UhrOnline

    Der Landesvorstand der SPD Berlin lädt ein: Online-Mitgliederforum zum Landesvorsitz

    Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten:

    • Jana Bertels und Kian Niroomand als Doppelspitze
    • Nicola Böcker-Giannini und Martin Hikel als Doppelspitze
    • Luise Lehmann und Raed Saleh als Doppelspitze
  • Mi
    17
    Apr
    2024
    19.30 UhrReisebüro "Over The Rainbow", Knesebeckstraße 89

    Einladung zur Mitgliederversammlung

    Ab 18.30 Uhr abteilungsoffene Vorstandssitzung

  • Do
    25
    Apr
    2024
    19 UhrOnline

    Der Fachausschuss FA II - EU-Angelegenheiten, SPE-Aktivisten Berlin lädt ein zur Online-Sitzung: Social Rights and the Future of Social Europe mit

    • Gaby Bischoff, Mitglied des Europäischen Parlaments
    • Tea Jarc, European Trade Union Confereration (ETUC)
    • Federico Terreni, European Movement International
  • Sa
    25
    Mai
    2024
    ganztagsAndel's Berlin, Landsberger Allee 106 + Livestream

    Einladung zum Landesparteitag mit Vorstandswahlen